Fortbildung

Mit Hand und Fuß durch die Entwicklung

Erst seit etwa 20 Jahren werden spezifische Lernschwierigkeiten nicht mehr als medizinisches Problem angesehen. Sie gehören mittlerweile zum Aufgabengebiet von Erziehungspsychologen und Lerntherapeuten. Lehrer werden in ihrer Ausbildung nicht ausreichend auf diese Problematik vorbereitet - da sie dort nichts über Entwicklungsfaktoren hören, die für das Lernen von fundamentaler Bedeutung sind.

Reflexe zählen inzwischen zu den anerkannten Faktoren oder Hinweiszeichen im Hinblick auf Entwicklungsprozesse. Das Testen von Reflexen kann wertvolle Informationen über zugrunde liegende Faktoren in der motorischen, sensorischen und perzeptuellen Entwicklung liefern, die für die Schwierigkeiten eines Kindes, bestimmte Fähigkeiten zu lernen, verantwortlich sind.

Aber...

Testen, ohne zu verstehen warum, reicht nicht aus. Es ist wichtig zu wissen, was bestimmte Tests erkennen und worauf sie sich in Beziehung setzen lassen, damit ein Interventionsprogramm sich als erfolgreich erweist.Bei einem hohen Prozentsatz der Kinder besteht als zugrunde liegendes Problem eine neurophysiologische Entwicklungsverzögerung (NDD)

Was ist eine neurophysiologische Entwicklungsverzögerung

Definition:

Bewegung ist die erste Sprache eines Kindes (sie ist schon im Mutterleib vorhanden) - und die Qualität der Bewegungen eines Kindes sagt eine Menge über seine neurologische Reife aus.

Neurologische Reife hängt mit vielen anderen Lernaspekten zusammen, in besonderer Weise mit dem Erlernen sprachlicher Fähigkeiten.Wenn Lehrer sich entscheiden, in der Schule ein Bewegungsprogramm einzusetzen und durchzuführen, werden sie aufgefordert werden, dieses Vorhaben zu rechtfertigen. Die Fortbildung gibt eine fundierte Grundlage für die Arbeit in der Schule wie auch theoretische Informationen für die tägliche Arbeit.