Lehrerfortbildung

„Mit Hand und Fuß durch die Entwicklung“

Wochenendkurse für Lehrer

Eine Einführung in das Neurophysiologische Bewegungsprogramm für Lehrkräfte und Kita-Mitarbeiter/innen

Kindergarten- und Schulkinder zeigen heute andere und mehr Auffälligkeiten als in zurückliegenden Zeiten. Dies wird unter den Begriff „Neue Morbidität“ zusammengefasst und ist in verschiedenen Studien nachgewiesen. Dazu gehören Verhaltensstörungen, Teilleistungsstörungen, Konzentrationsstörungen und Wahrnehmungsstörungen, psychische Störungen, Allergien, Essstörungen, Störungen der Motorik und andere Auffälligkeiten.

Dieses betrifft in ausgeprägtem Maße die Schule und der Kindergarten. Unruhige Klassen und eine Abnahme der Leistungsfähigkeit bestimmen den Schulalltag. Bei einem hohen Prozentsatz von Kindern mit spezifischen Lern-, Bewegungs- und Verhaltensstörungen, die durch herkömmliche Bemühungen und/ oder Therapieprogramme nicht behoben werden konnten, persistieren häufig noch eine Reihe von  unreife Bewegungsmuster.

Inhalt der Fortbildung:

  • Einführung in den theoretischen Hintergrund des Bewegungsprogramms  (Welche Bedeutung hat die Bewegung für die Entwicklung, den Aufbau des ZNS?)
  • Erkennen der Entwicklungsschritte (aufbauende Bewegungsmuster in der Entwicklung)
  • Herausbildung und Hemmung frühkindlicher Bewegungsmuster (Welche Bewegungsmuster sind in der Entwicklung erkennbar?)
  • Einfluss persistierender Bewegungsmuster auf die kindliche Entwicklung (Wie hemmen / verzögern unreife Bewegungsmuster die Entwicklung)
  • Bewegungsübung kennenlernen und durchführen
  • Anwendung und Umsetzung der Bewegungsübungen in der Schule und im Kindergarten

ZEIT: auf Anfrage
KURSGEBÜHR: auf Anfrage
ORT: In der jeweiligen Schule
TERMIN: Nach Absprache