Mit Hand und Fuß durch die Entwicklung

„Mit Hand und Fuß durch die Entwicklung“

oder: "Geht nicht gibts nicht"

Fortbildungsinhalte:
Hand-, Fuß- und Mundmotorik haben eine Grundlegende Funktion für die gesamte Entwicklung. In der Fortbildung arbeiten wir zum Thema: Was, Wann, Wie und warum für die Entwicklung

1. Tag: Einführung Theorie, was spielt eine Rolle für die Entwicklung.
Wie bewege ich mich, worauf achte ich?
Was bedeutet eine andere oder Auslassen von Bewegungen für die Entwicklung
Wir werden viel Praktisches ausprobieren und miteinander üben
Sowie Filmmaterial als Grundlagen für die praktische Arbeit nehmen.

2. Tag: wie kann ich das gelernte in der Arbeit selber umsetzen?
Wie gehe ich mit Themen in der Arbeit um wie: „Es geht alles nicht weiter“. Wie können wir anders mit Menschen arbeiten, in dem wir genau beobachten und reflektieren,
Film: was sehen wir als klein Zeichen der Entwicklung?
Thema: Akzeptanz bei den Eltern?
Bei der Arbeit?
„Geht nicht gibt es nicht“ in Theorie und Praxis.

Die Fortbildung richtet sich an Mitarbeiter/innen aus Frühförderstellen, Kitas, Mitarbeiter/innen der Integrationsförderung in Grundschulen,
Kolleginnen, die auf Neurophysiologische Grundlagen des Gucklochs oder DGNE arbeiten

Die Arbeit ist sowohl mit einzelnen Kindern als auch als Gruppenförderung möglich.

Seminarunterlagen:
Skript zum Thema „geht nicht gibt es nicht“. Entwicklung der Motorik in kleinen Schritten mit Anregungen für die Praxis
Übungen Mit Hand und Fuß